Ob Dachluke, Dachfenster, Dachhaube oder auch Dachlicht gemeint ist bei Campern immer dasselbe. Mit einem Dachlüfter verschaffen sich Camper zusätzlichen Komfort in Form von frischer Luft und Tageslicht.
Dachluken können im Wohnwagen oder Wohnmobil relativ problemlos nachgerüstet oder ausgetauscht werden. Wichtig ist, dass richtige Maß zu wählen. Detaillierte technische Daten der jeweiligen Dachluken finden Sie in der Artikelbeschreibung. In unserem Downloadbereich finden Sie Bedienungs- und Installationsanleitungen für Dachfenster und Dachluken.

Für eine sichere und stabile Montage muss eine spezielle und abrufbare Klebedichtmasse von Sika oder Dekalin verwendet werden. Für die Nachrüstung eines zusätzlichen Ventilators wird eine 12 V Verbindung von der Fahrzeugbatterie benötigt.

Welche Vorteile- und Nachteile bieten sich durch ein Dachfenster im Wohnmobil, Wohnwagen oder Camper?

Lohnt sich der Aufwand und die Kosten für den Austausch oder die Nachrüstung einer Dachluke?

Was kostet ein Dachfenster und der Einbau überhaupt?

Fragen über Fragen die sich mit der Zeit jeder Camper einmal stellt. Im Wesentlichen sprechen drei simple Hauptgründe für die Installation einer

Dachluke – Licht, Geruch, Hitze.

Gerüche
Damit sich ungewünschte Gerüche von der Camping-Toilette oder Küche nicht im Wohnmobil ansammeln, liefern Dachluken frische Luft und sorgen für ein angenehmes Klima.

Licht
Dachfenster bringen natürliches Tageslicht in das Fahrzeuginnere und erzeugen eine freundliche Atmosphäre im Wohnwagen.

Hitze
Vor allem bei Touren in warme Regionen oder im Sommer kann sich der Camper tagsüber ganz schön aufheizen. Ein Dachfenster erhöht die Luftzirkulation an kühlen Tageszeiten und lässt angestaute Hitze im Wohnmobil rasch entweichen.

Welche Arten von Dachluken gibt es?
Dachluken für die Nachrüstung in Freizeitfahrzeugen gibt in verschiedensten Formen, Funktionen und Preisklassen. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der Dachfenster für Camper und Wohnmobile sowie deren Vor- und Nachteile.

Dachhauben zum Aufdrehen:
Dachluken zum Aufdrehen sind die preiswerteste und älteste Variante für die Licht- und Luftzufuhr im Wohnmobil. Die Kurbelwelle der Dachluke erlaubt eine stufenlose und variable Öffnung. Für die maximale Öffnung benötigt man länger als bei Dachfenstern mit Kippmechanismus.

Dachluken zum Kippen:
Durch ein oder zwei Hebel lässt sich das Dachfenster schnell öffnen. Nachteilig ist jedoch, dass sich der Öffnungsgrad nur in vorgegebenen Stufen regeln lässt.

Dachfenster mit Abdunkelung/ Rollo:
Dachfenster bringen das gewünschte Licht in den Innenraum. Was tagsüber auch gewollt ist. Allerdings können Laternen oder der Mond Campern schlaflose Nächte bereiten. Daher ist es sinnvoll eine Dachhaube mit integriertem oder nachrüstbarem Verdunklungsrollo zu installieren.

Dachluke mit Ventilator:
Ventilatoren verstärken den gewünschten Belüftungseffekt im Wohnwagen. Die Camper-Ventilatoren lassen sich in beide Richtungen betreiben, so können neben der Belüftung auch Küchengerüche nach außen geleitet werden.

Dachhauben mit Fliegengitter/ Moskitonetz:
Das Moskitonetz ist ein Must-have für jeden Camper, um ungebetene Gäste in Form von Mücken, Fliegen oder anderen Insekten draußen zu lassen. Fliegengitter sind in fast allen Dachfenstern vorinstalliert oder sind als Zubehör erhältlich.

Dachluke mit Zwangsbelüftung:
Als Zwangsbelüftung wird der Austausch der Raumluft auch bei geschlossenem Dachfenster bezeichnet. So strömt immer ein gewisser Anteil an Frischluft in den Camper. Selbst wenn das Dachfenster geschlossen ist, findet ein geringer Luftaustausch statt. Die Zwangsbelüftung reduziert den Anteil von Kohlendioxid und gleichzeitig das Beschlagen der Scheiben. Darüber hinaus beugt sie Schimmelbildung und schlechten Gerüchen, die bei der Überwinterung entstehen vor.

Welche Dachluke für meinen Wohnwagen, Wohnmobil, Caravan?

Viele Camper fragen sich welches Dachfenster das richtige für ihr Reisemobil ist. Fiamma Vent, der Maxxfan von Maxxair, Dometic Heki oder doch ein Omnivent von Thule?

Neben der Auswahl der für das Fahrzeug passenden Größe, ist die richtige Farbwahl der Dachhaube aus ästhetischen Gesichtspunkten wichtig. Ferner muss man entscheiden, ob man ein Modell mit Kurbel- oder Kippöffnung bevorzugt und ob ein zusätzlicher Ventilator, mit oder ohne Thermostat bedeutend ist. Ein Moskitonetz ist auf jeden Fall sinnvoll und bereits bei fast allen gängigen Modellen integriert.

Beachten Sie auf jeden Fall die Hinweise auf die maximal zulässigen Geschwindigkeiten bei der Nutzung einer Dachluke im Wohnwagen oder Wohnmobil. Dachhauben wurden ursprünglich für Geschwindigkeiten von 80 - 100 km/h konstruiert. Moderne Reisemobile können diese Geschwindigkeiten jedoch übertreffen.

Fiamma Vent – Die Klassiker mit oder ohne Ventilator
Die Dachluken des italienischen Traditionsherstellers Fiamma sind in den Formaten 28x28 cm, 40x40 cm und 50x50 cm erhältlich. Fiamma Vent Dachfenster gelten unter Campern als etabliert und technisch erprobt, bei einem guten Preis-Leistungsverhältnis.
Die Fiamma Turbo Vent und Turbo Vent PREMIUM Modelle sind mit einem integrierten zehnblättrigen Ventilator ausgestattet. Das POLAR-CONTROL System von Fiamma reguliert das automatische Ein- und Ausschalten des Ventilators anhand der Innentemperatur im Wohnmobil. Neben der stufenlos regulierbaren Geschwindigkeit des Wohnwagen Ventilators, lässt sich die Drehrichtung problemlos umkehren. So können Sie entscheiden, ob Sie frische Luft von außen herein, oder Küchengerüche nach draußen leiten möchten.
Die Fiamma Vent 28 F Dachhaube eignet sich ideal für beengte Raumverhältnisse. Das unauffällige Design der Dachluke passt sich jedem Ambiente an. Durch die aerodynamische Formgebung ist die zusätzliche Installation eines Spoilers auf dem Wohnwagen nicht zwingend nötig. Zur serienmäßigen Ausstattung gehört ein robustes Moskitonetz aus Aluminium. Mit dem Fiamma Kit Turbo Vent 28 F ist ein Nachrüstsatz zur Motorisierung der Dachhaube erhältlich.
Alle Fiamma Dachfenster sind in den Farben Weiß oder Crystal verfügbar.
Bei Reisemobilen wird von Fiamma die Verwendung eines Frontspoilers empfohlen. Dieser reduziert während der Fahrt die Windkräfte, welche auf die Dachhaube einwirken und sorgt für eine ruhigere Reise. Die Spoiler sind aus starken ABS gefertigt und UV-beständig.
Alle Fiamma Dachfenster sind nach ABE-Normen zertifiziert und zugelassen, aus qualitativ hochwertigem Material hergestellt, stoßfest und UV-beständig.

MaxxFan Deluxe Dachhauben – Lüften auch während der Fahrt und bei Regen
Die MaxxFan Deluxe Dachluken lassen sich mit geöffneter Außenhaube für die Be- und Entlüftung nutzen. Bei geschlossenem Oberlicht fungiert der MaxxFan Deluxe als reiner Dachventilator. Die patentierte, stoßfeste und UV-beständige Dachhaube schützt vor Regen, wenn das Dachfenster offen ist und dies auch während der Fahrt.
Der MaxxFan bietet Campern damit eine kostengünstige Alternative gegenüber Dachklimaanlagen im Caravan oder Reisemobil. Bei der „MaxxFan Deluxe klar“ geht dank der transparenten Haube kein Tageslicht verloren.
Der elektronische Thermostat ermöglicht es, die im Wohnmobil gewünschte Temperatur zu wählen.
Die MaxxFan Deluxe ist eine technisch hochwertige Dachhaube mit integriertem Ventilator und Moskitonetz. Der 12 V Kugellagermotor lässt sich manuell wie über eine Fernsteuerung betätigen. Zwei Öffnungshebel erlauben es, dass Dachfenster im Wohnwagen auch bei einem bspw. Stromausfall manuell zu öffnen.